E-Mail   Kontakt    0721 / 831 849-25
   E-Mail[nbsp]  Kontakt    0721 / 831 849-25

Ich bin fr.o.h.

Eine Kampagne unter der Schirmherrschaft von

Dekan Hubert Streckert, Katholische Kirche Karlsruhe und
Dekan Thomas Schalla, Evangelische Kirche Karlsruhe

Ich bin froh-Button

Der Festakt zur Jubiläumsfeier 25 Jahren Hospizarbeit in Karlsruhe am 15. Juni 2016 war gleichzeitig der Start für die Kampagne "Ich bin fr.o.h".

Denn immer wieder stellen wir fest, dass unser Einsatz für mehr Lebensqualität am Lebensende noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. In den letzten 25 Jahren ist schon viel passiert, aber dennoch bleibt unsere Aufgabe bestehen, die Menschen auf die Möglichkeiten der ambulanten Sterbebegleitung hinzuweisen. Das wollten wir in unserem Jubiläumsjahr mit Hilfe der Kampagne „Ich bin fr.o.h.“ angehen.

Bürgerinnen und Bürger jeden Alters sollen wissen, dass sie mit Hospiz in Karlsruhe kompetente Begleiterinnen und Begleiter an ihrer Seite haben. Dabei definieren wir Kompetenz als Mit-Aushalten und nicht als Besser-Wissen. Keiner soll die schweren Wege am Lebensende alleine gehen müssen, dafür sind wir angetreten und das verfolgen wir verlässlich und regelmäßig.

„Ich bin fr.o.h.“ kann wörtlich als „Ich bin friend of hospice“ verstanden werden. Gemeint ist, dass wir angesichts des Todes nicht in Trübsal versinken sondern erfahren, wieviel Leben bis zum letzten Atemzug in den Menschen steckt. Bis zuletzt ist es möglich, Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, nicht selten sind es die Sterbenden, die die Begleiterinnen und Begleiter auf wundersame und unerklärliche Weise beschenken.

Diese Erfahrung wollen wir weitergeben und Mut machen, dem Sterben nicht aus dem Weg zu gehen. Viele sind mit auf dem Weg und jeder Einsatz zählt. Ob das die ehrenamtlich Begleitenden sind, die Gruppe „Hospiz macht Schule“, die Schülerinnen und Schüler von ihrem Engagement erzählen, die hauptamtlich Tätigen, Menschen, die sich finanziell engagieren oder andere, die uns weiterempfehlen: alle sind wichtig.

„Ich bin fr.o.h.“ soll ein Zeichen sein, dieses Engagement auch öffentlich dazustellen und andere einzuladen, sich anzuschließen.

Alle, die bereits mitwirken, können sich mit dem Anstecker „Ich bin fr.o.h.“ als Botschafter kenntlich machen. Sprechen Sie uns an!

Hospiz in Karlsruhe      E-Mail   Kontakt    Impressum