E-Mail   Kontakt    0721 / 831 849-25
   E-Mail[nbsp]  Kontakt    0721 / 831 849-25

Gesamttreffen Hospiz in Karlsruhe

© HiKa 2019

Rückschau auf das Gesamttreffen aller Mitarbeitenden von Hospiz in Karlsruhe: Über 60 Personen trafen sich am 15. Mai 2019 im Albert-Schweitzer-Saal in Karlsruhe zu einem abwechslungsreichen und informativen Abend. Musikalisch umrahmt durch die Harfenspielerin Maura Renninger, gab es Berichte aus den verschiedenen Sparten der Hospizarbeit – zum ersten Mal untermalt von bildhaften Eindrücken. Gemeinsames Tun im Gestalten eines Mesostichons und die danach anregenden Gespräche bei leckerem Essen und Trinken brachte allen Anwesenden viel Spaß miteinander. Der Abend schloss mit einem Text vom Kirchenvater Augustinus, der nichts von seiner Bedeutung verloren hat und in Worte fasst, dass Hospizarbeit immer ein WIR im Sinn hat – wie für uns gemacht.

Hier eine kleine Bildergalerie vom Geschehen:

Albert-Schweitzer-Saal, Karlsruhe Willkommensgetaenkausgabe Begrüßung durch Leiterin Christine Ettwein-Friehs

Mesostichon-Blick in den Saal Mesostichon-Ergebnis für Hospiz in Karlsruhe

Mesostichon Bild einer Gruppe Ran ans Buefett Kaeseplatte

Harfenistin beim Spiel Abschlusszertifikate werden uebergeben Abschlussrede und Danksagung

Und hier der Text vom Kirchenvater Aurelius Augustinus:

Miteinander lachen und reden
Sich gegenseitig Gefälligkeiten erweisen
Zusammen schöne Bücher lesen
Sich necken
Dabei aber auch einander sich Achtung erweisen
Mitunter sich auch streiten ohne Hass
so wie man es wohl einmal mit sich selbst tut
Manchmal auch in den Meinungen auseinandergehen
und dabei die Eintracht würzen
Einander belehren und voneinander lernen
Die Abwesenheit schmerzlich vermissen
Die Ankommenden freudig begrüßen
Lauter Zeichen der Liebe und Gegenliebe
die aus dem Herzen kommen
Sich äußern in Miene und Wort und
tausend freundlichen Gesten
Wie Zündstoff den Geist in Gemeinsamkeit entflammen
So dass aus den Vielen eine Einheit wird.

Zurück