E-Mail   Kontakt    0721 / 831 849-25
   E-Mail[nbsp]  Kontakt    0721 / 831 849-25

Selbstverständnis unserer Hospizarbeit

Der Hospizdienst Karlsruhe ist die Wurzel der Hospizarbeit in Karlsruhe. Er besteht seit Juni 1991 in der Trägerschaft des Diakonischen Werkes Karlsruhe und des Caritasverbandes Karlsruhe e. V.
Daraus sind die verschiedenen Arbeitszweige hervorgegangen: der Kinderhospizdienst, die Trauerarbeit und das Projekt „Abschieds-weise“ (Hospizarbeit in Altenpflegeheimen).

In allen Bereichen leisten haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende Lebensbegleitung für schwer kranke, sterbende und trauernde Menschen und orientieren sich an den folgenden Leitsätzen:

Werte

  • Wir achten die unveräußerliche Würde eines jeden Menschen unabhängig von seiner körperlichen, seelischen, spirituellen oder geistigen Verfassung.
  • Wir begegnen uns und denen, die wir begleiten, mit Wertschätzung. Sie ist unabhängig von weltanschaulicher oder religiöser Orientierung und vom sozialen Status.
  • Wir respektieren die Leitbilder unserer Träger in ihrer christlichen Grundhaltung.

Grundlagen

  • Der kranke oder sterbende Mensch mit seinen körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.
  • Das Sterben ist ein natürlicher Vorgang. Wir lehnen aktive Sterbehilfe ab.
  • Wir achten auf größtmögliche Lebensqualität und machen kleine, hilfreiche und notwendige Handreichungen, um den Schwerstkranken oder Sterbenden ihren Alltag zu erleichtern.
  • Unsere Hospiz-Arbeit geschieht in Kooperation mit anderen ehrenamtlichen und professionellen Diensten, z. B. Besuchs-, Pflege- oder Beratungsdiensten.
  • Wir bleiben nach dem Tod in Kontakt mit den Hinterbliebenen, wenn sie es wünschen.
  • Ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende arbeiten vertrauensvoll, verlässlich und vernetzt zusammen. Die Verantwortung für die Arbeit obliegt den Fachkräften.
  • Die individuelle Begleitung eines sterbenden Menschen wird von einem ehrenamtlichen Hospiz-Mitarbeitenden wahrgenommen.
  • Der ehrenamtliche Einsatz geschieht unentgeltlich. Wir nehmen keine Geldgeschenke an und können die von uns Begleiteten nicht beerben.
  • Wir respektieren unsere eigenen Grenzen wie die unserer Mitmenschen.
  • Wir nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen und verbindlich an den Supervisionen und Gruppentreffen teil. Diese unterstützen unsere persönliche Weiterentwicklung und bieten uns Erfahrungsaustausch in der Gruppe sowie Identifikation mit der Hospiz-Bewegung.
  • Wir unterliegen der Schweigepflicht.


Ziele

  • Wir setzen uns für eine bewusstere Haltung zum Sterben, zu Tod, Trauer und Abschied in der Gesellschaft ein.
  • Wir tragen dazu bei, dass der Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen selbstverständlicher wird.
  • Wir arbeiten darauf hin, für Karlsruhe ein den Bedarf deckendes Begleitungsangebot zu schaffen.

Hospiz in Karlsruhe      E-Mail   Kontakt    Impressum