E-Mail   Kontakt    0721 / 831 849-25
   E-Mail[nbsp]  Kontakt    0721 / 831 849-25

Was ist der ambulante Hospizdienst?

Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen

Wir beraten und begleiten die Kranken und die, die zu ihnen gehören, und passen unser Hilfeangebot ihren Wünschen und Bedürfnissen an. Das geschieht in erster Linie im häuslichen Umfeld, im Pflegeheim und im Krankenhaus. Jeder/jede kann sich an uns wenden, um Unterstützung zu bekommen. Bei einem ersten Besuch klärt eine hauptamtliche Mitarbeiterin, welche Art von Unterstützung entlastet und gewünscht wird. Danach entscheiden wir welche/r ehrenamtliche Hospizbegleiter/in die Begleitung übernimmt.

Ehrenamtliche Begleiter/-innen kommen regelmäßig und zuverlässig zu Besuch, um für alle Betroffenen zu einer möglichst hohen Lebensqualität beizutragen. Sie sind ausführlich auf diese Arbeit vorbereitet, werden fachlich begleitet, reflektieren ihr Tun kontinuierlich und sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Umfassende Beratung
  • Koordinierung von Hilfen
  • Gewinnung, Aus- und Fortbildung ehrenamtlich Mitarbeitender
  • Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
  • Informationen zur Vorsorge am Lebensende

Das Angebot ist kostenfrei und kann unabhängig von Weltanschauung, Religion und Nationalität in Anspruch genommen werden.


Die palliative Beratung

Die hauptamtlichen Koordinatorinnen bietet Ihnen Beratung in allen Fragen, die mit schwerer Krankheit und einem nahen Lebensende verbunden sind.

Eine schwere und lebensbedrohliche Erkrankung ist eine große Belastung für die Erkrankten und Angehörigen, denn viele Betroffene leiden unter:

  • körperlichen Symptome wie z.B. Schmerzen, Atemnot, Übelkeit oder Unruhe (Begleitung durch ein Palliativ Care Team möglich)
  • psychosoziale Belastungen, wie z.B. Angst oder dem Gefühl von Vereinsamung und Unverstandensein
  • spirituelle Leiden, die sich z.B. in der Frage nach dem Sinn des Lebens oder der Frage „Warum ich?“ oder dem „Was kommt nach dem Tod“ zeigen kann.

Ziel der Beratung ist es, die Lebensqualität erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen zu erhalten und zu verbessern.

Wir orientieren uns an den Bedürfnissen und Wünschen der Betroffenen. Wir beraten Sie bei einem Hausbesuch, am Telefon oder bei einem persönlichen Gesprächstermin im Hospizdienst.

Wir sind zuständig für die Menschen der Stadt Karlsruhe.
Gerne vermitteln wir den Kontakt zu den Hospizdiensten des Landkreises Karlsruhe.


Wie kann ich vorsorgen für mein Lebensende?

Wer regelt Ihre Angelegenheiten, wenn Sie es selbst nicht mehr können?
Jeder kann unabhängig vom Alter in Situationen geraten, in dem anderen für ihn entscheiden müssen. Drei Arten von Vollmachten und Verfügungen helfen, damit das in Ihrem Sinne geschieht. Wir beraten Sie dabei und können die Formulare mit Ihnen gemeinsam ausfüllen.

In einer Patientenverfügung legen Sie fest, wie Ihre Wünsche bezüglich der medizinischen Behandlung am Lebensende aussehen, wenn Sie einmal nicht mehr selbst entscheiden können.

In der Vorsorgevollmacht für persönliche Angelegenheiten ernennen Sie einen oder auch zwei Bevollmächtigte, die von Ihnen damit den Auftrag bekommen, diese Entscheidung für Sie und in Ihrem Sinne zur Durchsetzung Ihrer Patientenverfügung zu treffen.

In der Betreuungsverfügung bestimmen Sie, welcher Mensch Ihres Vertrauens vom Vormundschaftsgericht als Ihr Betreuer zu bestellen ist, falls die Betreuung einmal für Sie notwendig werden sollte. Die Betreuung ist die Alternative zur Vollmacht.


Die blaue Stunde

Der Hospizdienst im Krankenhaus

Am Übergang in den Abend, wenn die Dämmerung kommt und sich die Hektik des Klinikalltages legt, besuchen ehrenamtliche Hospizbegleiter/-innen die Patienten auf den beiden Palliativstationen in Karlsruhe (ViDia/Marienklinik Station M8 und Städtisches Klinikum Station D21) einmal in der Woche.
Wir informieren über die Arbeit des Hospizdienstes und bringen Zeit und ein offenes Ohr mit. Wenn Sie eine hospizliche Begleitung im Krankenhaus wünschen (entweder nur für die Zeit des Krankenhausaufenthaltes oder auch weiter für die Zeit danach), dann können Sie sich jederzeit an uns wenden. Eine hauptamtliche Mitarbeiterin kommt dann bei Ihnen vorbei und leitet dies in die Wege.

Hospiz in Karlsruhe      E-Mail   Kontakt    Impressum