E-Mail   Kontaktformular    0721 20397-170
   E-Mail[nbsp]  Kontakformular    0721 20397-170

Jubiläum 2021

Hospiz? - Bewegung!

Es gibt zwei Gründe zu feiern: der ambulante Hospizdienst wird 30 Jahre, der Kinderhospizdienst wird 15 Jahre alt.

In der Trägerschaft von Diakonie und Caritas werden schwer erkrankte, sterbende und trauernde Menschen jeden Alters beraten und begleitet. Dafür qualifizieren die Dienste Bürgerinnen und Bürger zu ehrenamtlich Mitarbeitenden, die im Sinne der Hospizbewegung psychosozialen Beistand für Kranke, Angehörige und Zugehörige leisten. Ein etabliertes Unterstützungssystem ermöglicht, dieses Ehrenamt über einen zum Teil jahrzehntelangen Zeitraum auszuüben. Beginnend mit einem Orientierungsseminar und dem Vorbereitungskurs, erfahren die Mitarbeitenden eine kontinuierliche Betreuung während ihrer aktiven Mitarbeit. Neben der Begleitung unterstützen Ehrenamtliche die Hospizdienste auch bei öffentlichen Veranstaltungen, erzählen in Schulen von ihren Erfahrungen – natürlich immer unter Einhaltung der Verschwiegenheit – oder bei der Durchführung von verwaltungstechnischen Aufgaben.

Hospiz in Karlsruhe steht jedem Menschen offen, unabhängig von kulturellen oder persönlichen Voraussetzungen.

Die Hospizarbeit hat sich permanent weiterentwickelt: aus dem Hospizdienst, der 1991 gegründet wurde, entstand 2006 der Kinderhospizdienst, seit 2013 gibt es mit „Abschieds-weise“ eine intensive Hinwendung zu Menschen, die in Pflegeheimen die letzte Lebenszeit verbringen. Während der ganzen Zeit gilt die Aufmerksamkeit auch den Hinterbliebenen nach einem Trauerfall. Einzel- und Gruppenangebote stellen die Säulen der Trauerbegleitung bei Hospiz in Karlsruhe dar. Dabei sieht sich die Hospizbewegung in Karlsruhe von viel Unterstützung getragen: neben Diakonie und Caritas fördern die Stadt Karlsruhe und die beiden christlichen Kirchen das Engagement, auch durch die Einrichtung des Runden Tisches „Palliative und hospizliche Versorgung in Karlsruhe“.

Und so soll es weitergehen. Hospiz bleibt in Bewegung, wie auch unser Motto 2021 lautet: „Hospiz?- Bewegung!“, wir sind gespannt, wohin es im Kleinen und im Großen geht. Ein konkreter Ausblick wird sicher bei der Jubiläumsveranstaltung am 07.05.2021 gegeben.


Jubiläumsveranstaltung am 7. Mai 2021

Wir hatten am 07.05.2021 ein buntes und abwechslungsreiches Online-Programm!

  • vorab Zeit anzukommen und die Möglichkeit zum Austausch mit den hauptamtlichen MitarbeiterInnen in verschiedenen „Breaking Rooms“
  • die Begrüßung durch den Direktor des Diakonischen Werks Herrn Pfarrer Wolfgang Stoll
  • Grußworte und Festrede zur Geschichte der Karlsruher Hospizarbeit
  • Ehrung von langjährig Mitarbeitenden und Einblicke in ihre Erfahrungen
  • dazwischen hat uns Yuni Douglas mit „musica cubana“ unterhalten

 

Im Anschluss zeigten wir den Fachvortrag der Vorsitzenden des Baden-Württembergischen Landesbeirats Palliativversorgung, Frau Professorin Dr. Gerhild Becker:
„Hospizbewegung & Palliativmedizin: Wo stehen wir und wohin gehen wir?“
Informationen zu Frau Prof. Becker unter: Becker — Faculty of Medicine (uni-freiburg.de)

Alle Angemeldeten erhielten eine kleine Überraschung.


Ehrungen verdienter Ehrenamtlicher

© HiKa 2021

30 Jahre ambulanter Hospizdienst für Erwachsene in Karlsruhe und 15 Jahre Kinderhospizdienst für Stadt und Landkreis Karlsruhe – das ist ein guter Anlass, langjährig tätige Ehrenamtliche zu würdigen.
Hospizbegleitung – ein Ehrenamt, das man lange ausüben kann!

Seit den Anfängen des Kinderhospizdienst ist Frau Adelheid Schäfer-Kuhn dabei und wurde nun mit der Ehrennadel der Caritas in Silber für ihre 15-jährige Mitarbeit geehrt. Beim Pressegespräch am 30.06.2021 wurde sie von der 1. Vorständin des Caritasverbands Karlsruhe, Frau Susanne Rohfleisch übergeben.

Ute Pfatteicher, Gerti von Au und Ruth Zimmermann blicken auf 10 Jahre bürgerschaftlichen Engagements in der Kinderhospizarbeit zurück. Sie haben gemeinsam mit Frau Schäfer-Kuhn Gespräche über ihre Gedanken und Erfahrungen geführt, die aufgezeichnet und bei der Auftaktveranstaltung zum Hospiz-Jubiläum gezeigt wurden.

© HiKa 2021

In der Begleitung Erwachsener bringt Paul-Herbert Roeder 25 Jahre Erfahrung in der Lebensbegleitung für schwer kranke und sterbende Menschen mit und wurde mit dem Kronenkreuz der Diakonie in Gold geehrt. Monika Baldas und Claus Klingshirn sind seit 10 Jahren dabei und erhielten das Kronenkreuz in Silber. Diese Auszeichnungen wurden im ökumenischen Gottesdienst am 30.07.2021 in der Christuskirche in Karlsruhe von Dekan Thomas Schalla überreicht.

Unter unserem Jubiläums-Motto „Hospiz? Bewegung!“ bedachten wir aus christlicher Sicht die Bedeutung der Hospizarbeit in Karlsruhe, sehen dankbar zurück und erwartungsvoll nach vorne. Thomas Schalla, Dekan der Evangelischen Kirche in Karlsruhe und Dekan Hubert Streckert, Leiter des katholischen Dekanats Karlsruhe gestalteten den Gottesdienst gemeinsam mit haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden von Hospiz in Karlsruhe.

Weitere Impressionen des Gottesdienstes:


Konzert zum Jubiläum

© KIT Kammerorchester 2021

Benefizkonzert des KIT Kammerorchester

Danke für ein beglückend schönes Konzert am Sonntag, 04.07.2021 um 17:00 Uhr im KIT Audimax!

Das Orchester, verstärkt durch ein Bläserquintett, spielte für Hospiz in Karlsruhe zum Jubiläum ein abwechslungsreiches Programm, das sich von der Klassik bis in die Moderne erstreckt.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791): Die Zauberflöte - Ouvertüre, arr. Jesper Jerken

Anton Reicha (1770 - 1836): Bläserquintett Nr. 2, Op. 88

- Eine bewirtete Pause mit kühlen Getränken vor dem Gebäude -

Antonin Dvorak (1841 - 1904): Larghetto aus der Streicherserenade Op. 22

Charlotte Seither (*1965): „Ferne Begegnung. Trois Adieux für Ludwig van B.“

Benjamin Britten (1913 - 1976): Variationen über ein Thema von Frank Bridge


Hospiz in Karlsruhe      E-Mail   Kontaktformular    Impressum   Datenschutz